Aktuelle Auflagen Gastronomie Corona

Verantwortung trotz Lockerungen

Die SARS-CoV-2-Pandemie und diverse Virusvarianten werden die Gastro-Betriebe noch eine Weile begleiten – vermutlich selbst dann, wenn die Auflagen für die Gastronomie in der Corona-Zeit genau eingehalten werden. Wie lange, das kann aktuell niemand absehen. Aber auch bei niedrigen Inzidenzen ist klar: Es entstehen fortlaufend neue Varianten, die sich schnell ausbreiten. Wir glauben nicht daran, sich von jetzt an einzuschließen. Aber wir wollen an alle Gastronom*innen appellieren: Nehmt eure Verantwortung wahr. Auch – oder vielleicht gerade – bei sinkenden Infektionszahlen, stetigen Lockerungen und in Aussicht gestellten Öffnungen. Viele Menschen haben lange auf die Öffnung von Gaststätten, Restaurants und Co. gewartet und freuen sich über die zurückkehrenden Freiheiten so sehr, dass sie vielleicht sogar etwas unvorsichtiger werden. Darum ist es gerade jetzt umso wichtiger, sichere Rahmenbedingungen zu schaffen. Damit wir alle gut durch diese Pandemie kommen – ohne uns einzuschließen.

Sicher durch den Regel-Dschungel

Auflagen für Gastronomie in Zeiten von Corona

Die Menschen wollen zurück in die Gaststätten – und kurz vorm Sommer sind die Außenbereiche der Gastronomie für sie besonders verlockend. Gleichzeitig suchen Gäste nach der richtigen Mischung aus Freiheit und Schutz vor Infektion. Damit Ihre Gastronomie wieder richtig läuft, gibt es einiges zu beachten – nicht nur, damit sich Ihre Gäste am Tisch sicher fühlen, sondern auch der Maßnahmen der Länder wegen. Darauf müssen Gastronom*innen jetzt besonders aufpassen.

Variierende Vorgaben im Blick behalten

Generell gilt: Die Länder entscheiden über die Maßnahmen der Innen- und Außengastronomie. Zwischen komplettem Verbot und detaillierten Vorgaben für die Öffnung von Gaststätten fühlen sich Beteiligte schnell überfordert. Vor allem, weil neue Regelungen scheinbar täglich verabschiedet werden.
Ganz so schlimm ist es zum Glück nicht. Aber: Gerade für den Zutritt zur Außengastronomie gelten wegen der längeren Aufenthaltsdauer strengere Regeln.

Hinweis: Ab einem Inzidenzwert von 100 hat der Bundestag eine bundeseinheitliche Notbremse beschlossen. Wenn ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von 100 überschreitet, greift die Notbremse ab dem übernächsten Tag.1 Darüber hinaus kann jedes Bundesland zusätzliche Maßnahmen veranlassen, die über die Notbremse hinausgehen.

Abholung und Lieferdienst

Auch ohne eine vollständige Öffnung der Gaststätten bleiben Abhol- und Lieferservice weitgehend möglich. Auch deswegen sollten Gastronom*innen, Hotel- und Café-Betreiber*innen und Catering-Unternehmer*innen diesen Service aktuell nicht zurückfahren – auch dann nicht, wenn Lockerungen in Sicht sind.
Zum einen wird ein Teil der Bevölkerung auch bei Wegfall der Beschränkungen vorerst weiterhin auf Nummer sicher gehen wollen und lieber keinen Tisch in einer Gaststätte reservieren. Zum anderen kann durch Abstandsregelungen ein Restaurant – auch im Außenbereich – ohnehin nicht wie gehabt ausgelastet sein. Mit Abhol- und Lieferservice schaffen Sie sich ein lukratives zweites Standbein und erreichen auch die Menschen, die den Sommer lieber im Park oder am See verbringen. Mit umweltfreundlichen Verpackungen und individuellem Design setzen Sie sich zusätzlich von der Konkurrenz ab.

Unterschiedliche Regelungen je nach Bundesland

Einen einheitlichen Fahrplan für ganz Deutschland können wir an dieser Stelle leider nicht liefern. Denn die Regelungen und Verbote variieren nicht nur im zeitlichen Verlauf der Corona-Pandemie, sondern auch zwischen den Bundesländern. Bis zu einer Inzidenz von 100 sind Corona-Maßnahmen Ländersache. Ab einer Inzidenz von 100 gilt das neue Infektionsschutzgesetz („Bundesnotbremse“).
Informieren Sie sich daher unbedingt regelmäßig bei den verantwortlichen Stellen über die spezifischen Bestimmungen an Ihrem Standort.
Im Folgenden stellen wir Ihnen einen Überblick über wesentliche Aspekte des Infektionsschutzes bereit, über die Sie stets informiert bleiben sollten. Die rechtsseitigen Spalten bieten Platz für Markierungen, welche Schutzmaßnahmen an Ihrem Standort vorgeschrieben sind und ob Ihr Betrieb diese erfüllt.

Aktuelle Regelungen unter DEHOGA

Die Liste gilt nicht für alle Bundesländer zu jedem Zeitpunkt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie soll stattdessen als Orientierung dienen, welche Maßnahmen und Verbote Gastronom*innen unter Umständen berücksichtigen müssen. Alle genannten Punkte und Vorschriften gelten oder galten zu einem Zeitpunkt in einem oder mehreren Bundesländern. Die Liste basiert auf den detaillierten Erläuterungen des DEHOGA.2 Zur besseren Übersicht werden die Auflagen hier vereinfacht dargestellt. Die aktuellen Verordnungen der Bundesländer ergeben sich aus den Verordnungstexten. Eine Übersicht über aktuelle Corona-Regelungen der Bundesländer stellt der DEHOGA bereit.3


Mit unserer Checkliste behalten Sie alle aktuellen Corona-Auflagen im Blick: von Maskenpflicht über Kapazitätsbegrenzungen bis hin zu besonderen Auflagen für Schank- und Beherbergungsbetriebe. Verständlich und übersichtlich – für Sie und Ihre Mitarbeiter*innen.

Laden Sie sich jetzt die Maßnahmen-Checkliste kostenlos herunter!

mehr dazu

NEWSLETTER ABONNIEREN

Informative Ratgeber, hilfreiche Tipps und Wissenswertes zu aktuellen Produkten direkt ins Postfach.

Wichtig wie nie: Gäste informieren

Wenn die Vielzahl an Regelungen schon für Gastronomie-Betreiber*innen verwirrend sein kann, dann sind sie es für potenzielle Gäste meist umso mehr. Gerade jetzt sollten Sie daher unbedingt auf Ihr Angebot aufmerksam machen. Übernimmt Ihr Catering-Unternehmen auch kleinere Aufträge, die den Corona-Maßnahmen und den Gäste-Begrenzungen entsprechen? Bis wie viel Uhr können Gäste bei Ihnen Essen bestellen? Können Feierlichkeiten in Hotels abgehalten werden? Bieten Sie Ihren Gäste Unterstützung bei der Planung von coronakonformen Feiern! Ob eine übersichtliche Website mit Tipps oder direkt ein Rundum-Paket: Verstehen Sie sich als Dienstleister in dieser komplizierten Zeit. Teilen Sie Ihr Know-how mit Ihren Gästen – so schaffen Sie nicht nur ein Gefühl von Sicherheit, sondern zeigen auch Ihre eigene Expertise.

Kleine und große Hilfen für Gastronom*innen

Ein wirksames Hygienekonzept muss nicht von jedem Betrieb neu gedacht werden. Wenden Sie sich für grundlegende Fragen an das für Sie zuständige Gesundheitsamt.
Für die Feinjustierung gibt es allerdings diverse Möglichkeiten, die die Umsetzung der Hygiene-Verordnungen vereinfachen. Dazu zählen unter anderem hygienische Tischsets, Bestecktaschen und digitale Speisekarten, die mittels QR-Code auf Servietten oder Aufsteller gedruckt werden. Auch Hinweistafeln zu den geltenden Regelungen sind sinnvoll. Wie die Gestaltung der Außengastronomie auch in Zeiten von strengen Hygieneauflagen authentisch und stimmungsvoll gelingen kann, zeigen wir in unserem Beitrag Stimmungsvolles Sicherheitskonzept in der Gastronomie. Dort finden Sie auch Tipps für Sondernutzungsrechte von öffentlichen Räumen, allgemeine Gestaltungshinweise für die Außenbereiche Ihrer Gaststätte sowie Hinweise zu nachhaltigen Verpackungsmaterialien.

Sichtbare Hygiene mit individualisierbaren Bestecktaschen

Tischsets – einfach hygienisch eindecken

Kostengünstige Tischsets bieten eine einfache Möglichkeit, die verfügbaren Sitzplätze für Gäste klar zu kennzeichnen. FSC-zertifiziert und mit wasserbasierten Farben verarbeitet.
Unkompliziert und vielseitig einsetzbar: unifarbene
Tischsets mit auffälligem oder schlichtem Design
– ideal für jedes Ambiente.

Digitales Menü und Gästeregistrierung

Digitale Lösungen am Platz reduzieren vermeidbaren Kontakt und damit die Übertragung von Krankheitserregern. Mit Duni Digital Menu schaffen wir Ihre Speisekarte auf das Smartphone der Gäste. Auch die Corona-bedingte Gäste-Registrierung erfolgt via QR-Code besonders einfach.

Deko testen goes digital: mit der Duni Visualiser App

Passt die Deko wirklich ins Raumkonzept? Sind die Tischsets zu präsent oder die Kerzen zu wuchtig? Die kostenfreie Visualiser App ermöglicht es, mittels AR die Deko digital vor Ort zu testen. Einfach App laden, Produkte auswählen und mit der Kamera den Platz anvisieren. Unsere App erledigt den Rest und fügt die Deko via Augmented Reality umgehend ins Bild ein. Na, passt alles?

    Jetzt beraten lassen

    Haben Sie noch Fragen zu unseren Produkten und Hygienehelfern? Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich. Schicken Sie uns eine kurze Terminanfrage.

    * Pflichtfeld

    Außengastronomie, Hotels und Catering: Es geht wieder los!

    Auch mit der richtigen Vorbereitung bleibt die Umsetzung der Corona-Verordnungen zwar eine Herausforderung – aber keine, die Ihren Betrieb ernsthaft gefährdet. Informieren Sie sich regelmäßig über die Vorgaben, verfolgen Sie die Entwicklungen und schaffen Sie rund um die Uhr eine agile Arbeitsweise, um auch kurzfristig auf veränderte Inzidenzen und die damit verbundenen Vorgaben zu reagieren. Inspiration, wie Sie Ihre Außenbereiche und Verpackungen gestalten können, finden Sie in unseren Broschüren direkt in unserer Katalogübersicht und auf unseren Produktseiten. Gern beraten wir Sie zu den unterschiedlichen umweltfreundlichen Materialien und ihren Einsatzmöglichkeiten.